Jahreshauptversammlung am 8.April 2017

Veröffentlicht in Veranstaltungen

An einem Samstag, bei schönstem Frühlingswetter und einem zeitgleichen SC-Spiel fand die Jahreshauptversammlung in der üblichen Art statt: Der Rückblick auf das vergangene Jahr rückte nochmals die Schwerpunkte der Themen und Diskussionen in das Bewusstsein.

Die neuen Gesetze, zur Pflege (mit Folkmar Biniarz) und das neue Prostitutionsgesetz (Frau Heneka von der Fachberatungsstelle PINK (Prostitution • Integration • Neustart • Knowhow) und Frau Huschka von der Fachberatungsstelle FreiJA Aktiv gegen Menschenhande) , beschäftigten uns.

Die Veranstaltung mit Anette Sorg am 14.3. zur Rente und die tolle Rede von Julia Söhne am 8.3. auf dem Rathausplatz wurden erinnert. Aber auch aktuelle Themen wurden angesprochen. 

Andrea Maier berichtet aus Hochdorf von einer Elterninitiative, die sich um eine ausreichende Versorgung mit Kinderbetreuungsplätzen müht. Sie haben über 1000 Unterschriften gesammelt und hoffen sehr, dass eine Lösung gefunden werden kann, weil nur so auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie möglich ist. Gerade in einem Stadtteil wie Freiburg-Hochdorf dürfte mit einem Blick in die Statistik es keine Überraschung sein, dass dort so viele Kitas und U3-Plätze gebraucht werden. Wir waren uns einig, dass wir die Elternini wo immer es möglich ist, unterstützen wollen.

http://www.elterninitiative-hochdorf.de/

Gabriele Köhler erzählt von dem „Häkelkreis“ in der Flüchtlingsunterkunft Längeloh im Stadtteil Freiburg-Zähringen. Sie hat dort Einblick bekommen in ein grundsätzlich beispielhaftes Modellprojekt: Studierende und Geflüchtete leben dort zusammen. Die Studierenden unterstützen in vielen Aktionen die Integrationsarbeit der Geflüchteten. Es gibt ein reichhaltiges Programm. Der Häkelkreis ist nur ein kleiner Teil davon. Leider wird das tolle Projekt nicht weiter geführt. Ab August müssen die Studierenden ausziehen. Und leider wurde versäumt, das Projekt professionell zu evaluieren. Es darf vermutet werden, dass die Ergebnisse so positiv ausfallen, dass es zwingend wäre, künftig solche Unterbringungsmöglichkeiten ausnahmslos anzubieten. Im Juni haben wir im Rahmen unserer Treffen die Gelegenheit das Modell näher kennen zu lernen.

https://www.swfr.de/wohnen/sozialprojekt-laengenloh/

 

Die nächsten Treffen sind im Programm zum download verfügbar; Termine sind wie gehabt: An jedem 8. eines Monats! 

 

Homepage AsF Freiburg

Suchen